Erfolgreiche Berufung von Herrn Prof. Claßen

01.09.2021

Herr Prof. Dr.-Ing. Martin Claßen folgt dem Ruf an die RWTH Aachen University auf die Professur Massivbau zum 01.09.2021.

  Prof. Dr.-Ing. Martin Claßen Urheberrecht: © Prof. Dr.-Ing. Martin Claßen

Professor Claßen wechselt von der KU Leuven/ Belgien, wo er die Professur für Hybride Tragstrukturen innehatte. Seine akademische Laufbahn begann Claßen in Aachen mit dem Diplom-Studiengang Bauingenieurwesen. 2016 erlangte er die Doktorwürde am Institut für Massivbau der RWTH Aachen, wo er anschließend als Postdoc und Forschungsgruppenleiter arbeitete. Im Jahr 2018 erhielt Claßen ein Stipendium der Universität Gent und absolvierte einen Forschungsaufenthalt als Gastwissenschaftler am renommierten Magnel Laboratory for Concrete Research. Im Februar 2019 erhielt er einen Ruf auf die Professur „Komplexe Tragwerke " an der Bauhaus-Universität Weimar, sowie einen Ruf der KU Leuven auf die Professur „Hybrid Structures“. Im Jahr 2020 folgten Rufe auf die Professur „Carbonbeton“ der TU Dresden und die Professur „Massivbau“ der Leibniz Universität Hannover.

„Ich freue mich sehr an meine frühere Wirkungsstätte in Aachen zurückzukehren. Ich komme ‚nach Hause‘ mit vielen neuen Ideen und Inspirationen im Gepäck! Die RWTH bietet ein hervorragendes Umfeld sowohl für Grundlagenforschung und fachübergreifende Zusammenarbeit als auch für Kooperationen mit unseren Partnern aus der Bauwirtschaft. Dieser Mix macht das Forschen in Aachen besonders reizvoll“, so Professor Claßen und fügt hinzu: „Das Institut für Massivbau ist eine führende Einrichtung im Bereich der Beton- und Stahlbetonforschung sowie im Bauen mit Carbonbeton. Mir ist es wichtig diese Kompetenzen in den verschiedenen Forschungsfeldern des Instituts bestmöglich zu erhalten und weiterzuentwickeln. Aber mein Team und ich werden natürlich auch vollkommen neue Themen für das Bauen der Zukunft anpacken, z.B. die Frage klären, wie sich Stahlbeton mit dem 3D-Drucker herstellen lässt und anhand welcher Modelle wir das Tragverhalten 3D-gedruckter Stahlbetonstrukturen berechnen und vorhersagen können.“ Professor Claßen ergänzt: „Die Baubranche steht vor großen Herausforderungen - Anspruch und Ziel meines Teams ist es, smarte Lösungsansätze zu entwickeln, um den Massivbau fit für die Zukunft zu machen!“