Chemielaborant/-in (w/m/d)

Kontakt

Name

Dr. Holger Nebel

Telephone

work Phone
+49 241/80-95112

E-Mail

Anbieter

Institut für Baustoffforschung - Konstruktionswerkstoffe

Unser Profil

Das Institut für Baustoffforschung besteht seit über 70 Jahren und gehört damit zu den Baustoffinstituten mit großer Tradition. Lehre und Grundlagenforschung, aber auch der intensive Kontakt zur Industrie über die anwendungsorientierte Forschung sind Hauptbestandteile unserer täglichen Arbeit.

Das Chemielabor des Bereichs Konstruktionswerkstoffe am Institut für Baustoffforschung ist der Arbeitsgruppe "Mineralogie und Anorganische Chemie" zugeordnet. Diese Gruppe beschäftigt sich mit der Untersuchung der Dauerhaftigkeit von Baustoffen. Die Schwerpunkte der Arbeitsgruppe liegen bei der Untersuchung des Angriffs von kalklösender Kohlensäure auf Betone und der Carbonatisierung von Porenbeton.

Ihr Profil

- Abgeschlossene Ausbildung zum/zur Chemielaboranten/in oder vergleichbare Qualifikation
- ausgeprägtes labortechnisches Verständnis und problemlösungsorientierte Denkweise
- viel Freude an praktischer, eigenverantwortlicher Laborarbeit auf neuen Gebieten
- gewissenhaftes, teamorientiertes engagiertes und verantwortungsbewusstes Arbeiten
- Erfahrungen bei der Messung von Proben mithilfe der ICP-OES und XRD wünschenswert
- gute Kenntnisse bei der Anwendung von MS Office-Programmen, wie z. B. Excel und Word
- gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Ihre Aufgaben

- Analysen im Rahmen von Materialprüfaufträgen und Güteüberwachung
- Analysen im Rahmen von Forschungsprojekten
- Betrieb der analytischen Geräte und Methodenentwicklung
- Pflege und Kalibrierung der Analysegeräte
- Verantwortung für Organisation und Ordnung im Labor
- Bestellung von Labormaterial
- Betreuung von Studierenden im Rahmen der Lehre.

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf zunächst ein Jahr. Eine Weiterbeschäftigung wird angestrebt.
Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit der Hälfte der regelmäßigen Wochenarbeitszeit.
Die Stelle ist bewertet mit EG 6 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Ebenso besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und es wird ein Jobticket angeboten.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung

Bewerbung
Nummer : 34971
Frist : 22.10.2021
Postalisch : Institut für Baustoffforschung der RWTH Aachen University
Frau Sigrid Hubatsch
Schinkelstr. 3
52062 Aachen
E-Mail :
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.