Mobilität und Verkehr / Verkehrsingenieurwesen und Mobilität (M.Sc.)

 

Neue Prüfungsordnung zum WS 2019/20

Im WS 2019/20 tritt für den Masterstudiengang Verkehrsingenieurwesen und Mobilität eine neue Prüfungsordnung (PO 19) in Kraft.

Die aktuell gültige PO-Version (PO 17) wird noch bis Ende des Sommersemesters 2021 gültig bleiben. Es wird demnach einen 4-semestrigen Übergangszeitraum geben (Anfang WS 2019/20 bis Ende SoSe 2021), in dem die Prüfungsordnungsversionen 2017 und 2019 parallel gültig sein werden. Wer bis Ende des SoSe 2021 sein M.Sc.-Studium in der PO 17 nicht beendet hat, wird zwangsweise in die neue PO wechseln. Während des Übergangszeitraums wird auf Antrag an den Prüfungsausschuss auch der freiwillige Wechsel von der PO 17 in die PO 19 möglich sein. Bei Rückfragen zur neuen Prüfungsordnung oder zum freiwilligen Wechsel erteilt die Lehrkoordination Verkehrsingenieurwesen und Mobilität Auskunft.