Baustoffwissenschaften

 

Der Schwerpunkt dient zum einen der wissenschaftlichen Aus- und Weiterbildung junger Bachelorabsolventen zur Vorbereitung auf eine akademische Karriere. Inhaltlich werden die für Baustoffwissenschaftlerinnen und Baustoffwissenschaftler wichtigen Werkstoffe und Grundlagen gelehrt, um den Einsatz in wissenschaftlicher Forschung ohne Zeitverzug zu ermöglichen und damit die Promotionszeiten zu reduzieren. Aufgrund der stark mathematisch und physikalischen Ausprägung des Schwerpunkts sind Masterabsolventen einerseits hervorragend für eine Reihe von Lehrstühlen des Bauingenieurwesens geeignet, andererseits auch für die sich mit der Materialwissenschaft auseinandersetzenden Fakultäten. Zum anderen sind die Master mit Schwerpunkt Baustoffwissenschaften aufgrund ihrer breiten Ausbildung im Bachelorstudium und der vertieften Weiterbildung im Masterstudium für die Baustoffe herstellende und verarbeitende Industrie im Bereich der Technik, vor allem in der Produktion sowie Forschung und Entwicklung, interessant.

 

Informationen zum Studienverlauf